Freund/innen dieses Blogs

, dino, , gloriosa, Hitwoman oder Hausfrau, indian, kassandra, Little mermaid, lockerl, pink ,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3465 Tage online
  • 66235 Hits
  • 24 Stories
  • 414 Kommentare

Letzte stories

Styma,

guck mal, der adventkalender 08 :) libbydoe,2009.11.10, 12:54

sorry....

hab mich grad gewundert, dass der 24. ge... confetti,2009.11.08, 22:37

liebe confetti

spät aber doch: danke für dies... gaby k.,2008.12.31, 00:41

passst, indian

die geschichte kann man jetzt ja auch no... confetti,2008.12.30, 21:05

Liebe Confetti!

Ich war ja am 24. nicht mehr online, dah... indian,2008.12.30, 20:54

Liebe Kassandra!

Da ich am 23. nicht mehr dazugekommen bi... indian,2008.12.30, 20:50

vielen dank...

fürs lob...geht runter wie öl.... confetti,2008.12.25, 20:19

Confetti!

Hab auch erst heute diese süß... domo,2008.12.25, 19:52

Kalender

Dezember 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 9 
11
13
21
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    cora...der... (Aktualisiert: 24.5., 23:06 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.5., 19:19 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 24.5., 17:52 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.5., 17:45 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 24.5., 17:21 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 24.5., 15:37 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.5., 14:18 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 24.5., 12:35 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.5., 08:25 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.5., 01:41 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
Samstag, 20.12.2008, 22:42

Die Fremden sollt ihr nicht ausbeuten oder unterdrücken, denn ihr seid auch Fremde gewesen.
2. Mose 22,20

Wende dein Angesicht den Menschen zu, die bedroht, verfolgt und unterdrückt werden und erleuchte uns den Weg zu einem gewaltlosen, gerechten Miteinander.

Wende dein Angesicht den Menschen zu, die keinen Sinn und keine Hoffnung erleben und erleuchte unsere Augen und Hände, dass wir auf die Not in unserer Umgebung reagieren.

Wende dein Angesicht den Menschen zu, die heute nach einer Heimat suchen – vielleicht sogar in dieser Nacht – und erleuchte uns, den Fremden als Mitmenschen zu sehen, Reichtum zu teilen und uns in gegenseitiger Achtung und Würde zu begegnen.
(Quelle: http://www.cssr.at/prarchiv/b2003/bwn_litg.rtf)



Leonard Cohen in Glastonbury 2008


 
Liebe Violet!
Diesen text scheint mir sehr wichtig in den heutigen Tagen und wir sollten es immer praktizieren.
Jeder kann einmal in der Situation kommen, irgendwo ein Fremder zu sein, niemals ist es sicher das wir unsere Tage beenden wo wir geboren wurden.
Ich bin mehr als einmal eine fremde gewesen und habe wohlgesinnten und auch mir weniger wohlgesinnten erlebt.
Ich danke hier diejenigen die mir mit Freundlichkeit und wohlwollen geholfen haben. Die anderen habe ich schon vergessen...
Danke Dir auch Violet für diesen Text!
 
Liebe Melissa!
Auch ich habe große Teile meines Lebens im Ausland verbracht - als Studentin, um zu arbeiten, auf Dienstreisen oder als Urlauberin - und wurde immer und überall gut aufgenommen.

Das möchte gerne zurückgeben.
"Wie du in den Wald hineinruft, so kommt es heraus..."
Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent!

Violet
 
ein miteinander
und nicht gegeneinander, wir sitzen alle auf der gleichen erde....
auch viele landsleute haben kein dach über dem kopf, auf die sollten wir nicht vergessen!
danke violet!
 
Guten Morgen liebe Violet!
Ist das ein schönes Gedicht, soviel Wärme ist da enthalten und das kann man auch herauslesen superschön.
Stimmt, miteinander und nicht gegeneinander soll es sein, denn momentan hat man manchmal das Gefühl es geht umgekehrt, so auf die Art jeder schaut nur auf sich, damit er das meiste erreicht und hat und manche zeigen das ganz offensichtlich, daß jemand anderer weniger hat und diese Prahler meinen dann auch, die Leute sind weniger wert. Davon distanziere ich mich, ich bin da beim Miteinander, und schauen, wie es den Menschen die weniger haben geht, und genau das sollte einem ganz bewußt werden und gerade zur Weihnachtszeit überlegt man da vielleicht mehr.
Es gibt ja bei uns in österreich genau soviele Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben oder nicht wissen wo sie hin sollen und niemanden haben, der ihnen hilft und da sind wir dazu aufgerufen.
Also würde bei mir jemand am heiligen Abend klopfen wie damals vor über 2000 Jahren, den würde ich herzlichst zum Mitfeiern einladen.
Man braucht ja gar nicht weit umherschauen, man sieht schon, daß Menschen in unmittelbarer Umgebung leben, denen es nicht so gut geht und manche Menschen reden dann auch nocht blöd anstatt vielleicht zu helfen, oder sie trauen sich nicht, das kann natürlich auch sein.
Liebe Violet, und dieses Video, die Stimme ist ein Wahnsinn, ich hab solche Gänsehaut bekommen, einfach schön.
Ich wünsch Dir noch einen angenehmen 4. Adventsonntag und ganz viele liebe Grüße
Indian
 
Danke, liebe Indian
Ich muss dir ehrlich gestehen, dass mir vieles, von dem, was man heutzutage generell unter "Weihnachten" versteht, völlig absurd vorkommt. Und es hat absolut NICHTS mit dem ursprünglichen Gedanken des Festes zu tun, denn was wir feiern, ist die Geburt Christi.

Daher ist auch die Krippe (wie z.B. in Italien weit verbreitet), das passendere Symbol. Der Weihnachtsbaum kam erst im 19. Jahrhundert zu uns und erinnert eher an die Wintersonnenwende und wurde wie viele andere heidnische Symbole in die christliche Tradition übernommen.

Aber natürlich gibt es auch bei uns immer einen Christbaum: Immer sehr einfach und rustikal geschmückt, mit Äpfeln, Nüssen, Strohsternen und roten Kugeln.

Liebe Grüße
Violet
 
danke Violet
bin heute erstmalig im Adventkalender - langsam komm ich auch in Stimmung (ob es am Putzen liegt?)

dein Text spiegelt für mich den Geist der Weihnacht, das füreinander da sein, die kleinen Gesten der Nächstenliebe

danke für diese Story

lg
rosa
 
Herzlich willkommen
liebe Rosalie. Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt.
Ich habe sehr lange überlegt, wie ich mein Fenster gestalten soll und mich dann entschlossen, mich nur auf das Wesentliche zu beschränken.

glg

Violet
 
Wen's interessiert
Derzeit spricht Kardinal Schönborn gerade in der Pressestunde in ORF2 über dieses Thema.
lg
Violet
 
danke für diesen beitrag
es bleibt wieder einmal bei jedem einzelnen etwas zu tun.
aber aus erfahrung weiss ich:
es werden immer weniger mitmenschen, die jene, die fremd bei uns sind, unterstützen.
deshalb finde ich deinen betrag sehr wichtig.

welle
  • welle,
  • 2008.12.21, 14:54
 
Danke, Welle
es freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt. Ich wünsche dir besinnliche und friedvolle Weihnachten!
Liebe Grüße
Violet
 
ach violet,
weils ja immer so ist.. oder .. mein sohn ist gerade wieder dabei einige packerl zu machen.. für familien aus tschetschenien , ein künstler, er hat studiert, theater und pantomime, er kann soviel, ist ein paar mal im gymnasium bei uns aufgetreten ... und jetzt darf er nicht mehr.. er darf ja nix verdienen.. oh mein gott , ich reg mich da immer so auf.
ja, hmm, annehmen will er für sich und seine kleine familie auch nichts..also musste mein sohn einen anderen weg finden.. haben wir.. und so können mir ein packerl machen..
dann gibts da die familie aus bagdad, mann und frau, beides akademiker, mein sohn ist 16, gibt ihnen im rahmen eines projektes von der schule aus, kostenlosen deutschunterricht. nun möchten wir die beiden auch ein bisschen beschenken - aber nicht jetzt das große packerl machen - nein wir überlegen, wie wir ihnen übers jahr helfen können...
ich sag dirs violet, deine geschichte passt heut ganz genau....
alles liebe
welle
  • welle,
  • 2008.12.21, 18:33
 
Liebe Welle
Das finde ich wunderbar, dass ihr euch so viele Gedanken macht, wie ihr den Menschen helfen könnt.
Meine größte Hochachtung für dich und deinen Sohn!
Liebe Grüße
Violet
 
liebe violet
danke für diesen beitrag. dieses thema wird an wichigkeit nie verlieren und ist es wichtig, es immer wieder in erinnerung zu rufen. gerade an weihnachten sollten wir wieder lernen hin- und nicht wegzusehen.
ganz liebe grüße und alles liebe, gabi
 
Liebe Violet
leider konnte ich auch deinen Beitrag erst heute lesen - aber ich denke für ein DANKE ist es trotzdem nicht zu spät ... das Wesentlichste überhaupt - das Miteinander ...

DANKE!
 
Dankeschön
http://www.zeit.de/2008/52/Mitleid-Lampedusa-neu

Es gibt sie immer, Josef und Maria!

Schöne Feiertage!
  • kali,
  • 2008.12.22, 08:54
 
Danke, Gloriosa!
Beten wir für alle Menschen auf dieser Erde,
die ausgesperrt sind vom Wohlstand,
vom Lebensnotwendigen, von den elementaren Menschenrechten und von der freien Religionsausübung.

Beten wir für die Kinder, ob geboren oder ungeboren,
die Opfer des Wohlstandes, der Konsumgesellschaft werden und wenig Liebe, Geborgenheit, Zuwendung und Angenommensein erfahren.

Beten wir für alle, die nicht in Frieden Weihnachten feiern können, dass sie nicht verzweifeln, sondern aus gerade in dieser Nacht erfahren, dass Du Gott ihnen beistehst.

Liebe Grüße
Violet
 
Danke, Kali
für diesen interessanten Artikel.

Wenn ich gleichzeitig Geschichten über den Wallstreet-Banker lese, der mit Milliarden herumspielte wie mit Puzzlesteinen, wird mir richtiggehend übel. Unsere Gesellschaft ist mehr als krank - sie ist vom Krebs der Gier zerfressen!

Liebe Grüße!

Violet